Sportartikel
Dämpfer für erfolgsverwöhnte Puma

Ein lahmendes Geschäft in Amerika hat den Sportartikelhersteller Puma im zweiten Quartal belastet. Allerdings bestätigte der Konzern seine Prognose für 2007, wonach Umsatz und Ergebnis im laufenden Jahr um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz wachsen sollen.

HB HERZOGENAURACH. Operativ verdiente Puma mit 61 Millionen Euro zwölf Prozent weniger als vor einem Jahr, wie das Herzogenauracher Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Unter dem Strich blieben mit 45,2 Millionen Euro zehn Prozent weniger Gewinn. Wie die neue französische Konzernmutter PPR bereits mitgeteilt hatte, lag der Umsatz mit 542,8 Millionen Euro währungsbereinigt um drei Prozent höher. Rechnet man die Währungseffekte heraus, ergab sich jedoch ein leichtes Minus von 0,7 Prozent.

Mit den Geschäftszahlen blieb Puma unter den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 65,3 Millionen Euro und einen Nettogewinn von 47,4 Millionen Euro erwartet hatten.

Die Kaufzurückhaltung der Amerikaner sowie Probleme mit dem angeschlagenen Großkunden Foot Locker machen Puma zu schaffen. Währungsbereinigt gingen die Umsätze in den USA um 20 Prozent zurück. Der Auftragsbestand - ein Indikator für künftige Umsätze - lag dort Ende Juni um 16 Prozent unter Vorjahr. Weltweit hatte Puma mit gut einer Milliarde Euro währungsbereinigt 0,5 Prozent mehr Aufträge in den Büchern. In Euro entspricht dies einem Rückgang von knapp zwei Prozent.

Vorstandschef Jochen Zeitz bezeichnete das laufende Jahr als herausfordernd. Er wolle dennoch die Investitionen in die Marke fortsetzen, um deren Potenzial langfristig auszuschöpfen. Puma baut das Netz von eigenen Läden aus und will im Oktober 2008 mit einem eigenen Boot am Segelwettbewerb „Volvo Ocean Race“ teilnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%