Sportartikelhersteller
Adidas will Umsatz um 50 Prozent erhöhen

Der Sportartikelhersteller Adidas will bis zum Jahr 2015 den Rückstand zum Marktführer Nike verringern. Deswegen soll der Umsatz von Adidas bis dahin um bis zu 50 Prozent steigen.
  • 0

HB MÜNCHEN. Der Sportartikelhersteller Adidas traut sich bis 2015 kräftiges Wachstum zu. Der Umsatz solle in diesem Zeitraum um 45 bis 50 Prozent auf 17 Milliarden Euro klettern, teilte der Branchenzweite nach Nike am Montag im fränkischen Herzogenaurach mit. Der Gewinn solle noch schneller zulegen, mit einer durchschnittlichen Rate von 15 Prozent pro Jahr, sagte Vorstandschef Herbert Hainer vor Investoren. Dies seien ambitionierte, aber realistische Ziele. Adidas wolle so das Fundament legen, um Nike zu überholen. Einen Zeitpunkt dafür nannte Hainer allerdings nicht.

Einfach wird es nicht: Schließlich erwartet Nike selbst bis 2015 ein Einnahmeplus von 40 Prozent auf dann 27 Milliarden Dollar. Der Adidas-Lokalrivale Puma will im selben Zeitraum auf vier Milliarden Euro kommen, nachdem es 2009 erst 2,5 Milliarden waren.

Kommentare zu " Sportartikelhersteller: Adidas will Umsatz um 50 Prozent erhöhen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%