Squeeze Out
Jil-Sander-Haupteigentümer drängt Kleinaktionäre raus

Der neue Eigentümer des Modeunternehmens Jil Sander, der Finanzinvestor Change Capital Partners (CCP), will die Kleinaktionäre mit einer Zwangsabfindung aus dem Unternehmen drängen. Der britische Investor hält über 95 Prozent des Grundkapitals von Jil Sander.

HB FRANKFURT. Die Eigner der Minderheitenanteile an Jil Sander sollen ihre Aktien zwangsweise gegen eine Abfindung in bar, in einem so genannten Squeeze-Out, an CCP abgeben, teilte die vormals dem italienischen Modekonzern Prada gehörende Jil Sander AG am Dienstag mit.

Die krisengeschüttelte Hamburger Modefirma war im Februar in den Besitz von CCP übergegangen. Der Finanzinvestor hatte damals angekündigt, weltweit neue Läden aufbauen und nach einer dreijährigen Verlustphase in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%