Staatliche Förderung bescherrt volle Auftragsbücher
Solarworld verfünffacht den Gewinn

Deutschlands umsatzstärkstes Solarunternehmen Solarworld konnte auch in der dunklen Jahreszeit Umsatz und Gewinn kräftig steigern. Das erste Quartal verlief bestens.

HB DÜSSELDORF. Der Umsatz sprang von 35,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 57,9 Millionen Euro. Millionen Euro. Der Gewinn hat sich dabei mehr als verfünffacht: von 1,47 auf 7,43 Millionen Euro. Das teilte das Unternehmen am Montag bei der Vorlage der Quartalszahlen mit. Operativ (Ebit) kletterte der Gewinn von 3 auf 13,4 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr 2005 peilt Solarworld früheren Angaben zufolge 40 Prozent mehr Umsatz und Gewinn an und läge damit deutlich über den Zuwachsraten von rund 20 Prozent, die der Bundesverband Solarindustrie erwartet. 2004 hatte die Firma nach Steuern 18,1 (2003: minus 5,4) Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet und damit ihre Planungen übertroffen. Der Umsatz verdoppelte sich in dem Jahr von 98,5 auf 199,9 Millionen Euro.

Der Produzent von Silizium-Wafern, Solarzellen und Modulen für die Solarenergie profitiert wie seine deutschen Konkurrenten von der staatlichen Förderung und erfreut sich voll ausgelasteter Kapazitäten. Zuletzt hatte Finanzvorstand Philipp Koecke der Nachrichtenagentur Reuters gesagt, die Nachfrage nach Solaranlagen sei weiterhin enorm. Für 2005 sei Solarwold ausverkauft und für 2006 beinahe ebenso. Die Versorgung mit dem für die Produktion notwendigen Rohstoff Silizium sei nahezu gesichert, erklärte Koecke.

Die im Technologieindex TecDax gelistete Firma beschäftigt insgesamt 649 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%