Stagnation im Heimatmarkt
Boehringer Ingelheim verdient an starkem US-Geschäft

Der umsatzstärkste deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat in den ersten sechs Monaten dank starker Geschäfte im weltgrößten Pharmamarkt USA operativ deutlich mehr verdient als vor Jahresfrist.

HB INGELHEIM: „Wir liegen über Plan, aber wir stehen insbesondere hinsichtlich unserer Neueinführungen noch vor großen Anstrengungen“, kommentierte Boehringer-Ingelheim-Chef Allessandro Banchi am Mittwoch den Zwischenbericht zum Halbjahr. Der Betriebsgewinn legte binnen Jahresfrist um rund ein Viertel auf 282 Mill. € zu.

Der Konzern bestätigte zudem seine Zielmarke für das Gesamtjahr. Konzernchef Banchi hatte im März einen Gewinn aus dem operativen Geschäft mehr oder minder auf Niveau des Vorjahres von 901 Mill. € in Aussicht gestellt. Boehringer Ingelheim, für das 1885 Albert Boehringer mit einer Chemiefabrik in Nieder-Ingelheim bei Mainz den Grundstein legte, ist derzeit im Besitz von weniger als 20 Nachfahren der Gründerfamilie. Der Pharmakonzern ist unter anderem in den Gebieten Atemwegsmedikamente, Urologie, Kardiologie, Aids und Zentrales Nervensystem tätig.

Der Umsatz legte um rund sieben Prozent auf 3,7 Mrd. € zu - vor allem dank eines „ausgezeichneten“ USA-Geschäfts, wie der weltweit größten Pharmakonzern im Privatbesitz mitteilte. Der starke Euro habe allerdings die Erlöse belastet. Auf Basis lokaler Umsätze betrage das Wachstum zwölf Prozent.

Für das Gesamtjahr peile Boehringer Ingelheim weiterhin einen Umsatzzuwachs in lokalen Währungen von mehr als zehn Prozent an. In den USA legte der Umsatz im Halbjahr um 14 % - auf Dollarbasis sogar um 27 % - auf rund 1,3 Mrd. € zu.

Seite 1:

Boehringer Ingelheim verdient an starkem US-Geschäft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%