Stahl- und Metallrecycling lieferte hohen Beitrag zum Umsatz
Interseroh legt kräftig zu

Der Recycling- und Dienstleistungskonzern Interseroh hat im dritten Quartal dank hoher Rohstoffpreise den Umsatz deutlich gesteigert und den Gewinn nahezu verdreifacht.

HB DÜSSEDORF. Der Vorstand erwarte daher im Gesamtjahr einen erheblich höheren Gewinn als 2003, teilte Interseroh am Dienstag mit ohne konkrete Zahlen zu nennen. 2003 hatte Interseroh einen Vorsteuergewinn von 19 Millionen Euro verbucht.

Im Zeitraum Juli bis September 2004 habe sich der Vorsteuergewinn mit 11,7 (Vorjahr: 4,0) Millionen Euro nahezu verdreifacht. Der Umsatz stieg gleichzeitig auf 264,1 (170,1) Millionen Euro. Einen deutlich positiven Beitrag sowohl zum Umsatz als auch zum Ertrag lieferte den Angaben zufolge wegen der hohen Rohstoffpreise das Segment Stahl- und Metallrecycling. Durch die hohen Zuwächse im dritten Quartal ergab sich kumuliert in den ersten neun Monaten ein Anstieg des Vorsteuergewinns auf 23,2 (17) Millionen Euro, nachdem im Halbjahr wegen gesunkener Papierpreise noch ein Rückgang verbucht worden war. Der Umsatz legte von Januar bis September auf 743,6 (552,1) Millionen Euro zu. Die im General Standard gelistete Aktie legte bis zum Mittag im Parketthandel 5,6 Prozent auf 14,25 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%