Stahlhändler: Klöckner & Co setzt sich ehrgeizige Ziele

Stahlhändler
Klöckner & Co setzt sich ehrgeizige Ziele

Nach der Krise ist dem Stahlhändler Klöckner & Co 2010 die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen. Doch damit gibt sich das Unternehmen noch lange nicht zufrieden. Gute Nachrichten hat es für die Aktionäre.
  • 0

Absatz und Umsatz sollen 2011 um über zehn Prozent und das Ergebnis deutlich steigen, teilte Klöckner & Co am Dienstag in Duisburg mit. Zudem peilt das Unternehmen eine Ebitda-Marge von sechs Prozent an. Zudem erhalten Aktionäre für 2010 wieder eine Dividende von 30 Cent je Anteilsschein. Zuletzt hatte KlöCo für 2007 eine Dividende von 80 Cent je Papier gezahlt.

Im vergangenen Jahr hat der im TecDax notierte Konzern seinen Umsatz um 35 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro gesteigert. Nach Anteilen Dritter erzielte KlöCo einen Gewinn von 78 Millionen Euro, nachdem das Unternehmen im Jahr zuvor noch einen Verlust von 188 Millionen Euro eingefahren hatte. Analysten hatten im Durchschnitt lediglich mit einem Überschuss nach Anteilen Dritter von 62,6 Millionen Euro gerechnet und die Erlöse auf 5,145 Milliarden Euro taxiert. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag mit 152 (Vorjahr: minus 178) Millionen Euro über den Markterwartungen.

Die Stahlbranche mit Schwergewichten wie Arcelor-Mittal und ThyssenKrupp hat sich nach den schweren Einbrüchen während der Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr deutlich erholt. KlöCo-Chef Gisbert Rühl kaufte auch wieder Unternehmen zu und peilt weitere Akquisitionen an. Vor allem der bereits angekündigte Kauf des US-Konkurrenten Macsteel soll zum Gewinn- und Umsatzwachstum beitragen. Der Vorstand rechnet damit, diesen Kauf im zweiten Quartal unter Dach und Fach zu bringen. Damit würde Klöckner von der Nummer zehn im US-Markt für Stahldistribution mit einem Schlag auf den dritten Platz aufsteigen.

Rühl bekräftigte am Dienstag, den Absatz in fünf Jahren verdoppeln und bis 2020 verdrei- bis vervierfachen zu wollen. "Für 2012 rechnen wir damit, dass wir abermals Absatz, Umsatz und Ertrag gegenüber dem Vorjahr steigern können", teilte der Konzern am Dienstag in seinem Geschäftsbericht mit.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Stahlhändler: Klöckner & Co setzt sich ehrgeizige Ziele"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%