Stahlhändler übernommen
Klöckner auf Einkaufstour in Europa

Der Duisburger Stahlhändler Klöckner & Co (KlöCo) hat seine Einkaufstour fortgesetzt. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, hat er gleich zwei europäische Konkurrenten übernommen: die britische Interpipe und die schweizerische Lehner & Tonossi. Damit steigt die Zahl der Übernahmen auf zwölf.

HB DÜSSELDORF. Interpipe liefert Stahlbauhohlprofile und setzte im Vorjahr mit 22 Mitarbeitern etwa 14 Mill. Euro um. Der Schweizer Stahlhändler Lehner & Tonossi erlöste 2006 mit 27 Mitarbeitern rund neun Mill. Euro.

„Damit haben wir das Ziel von bis zu zwölf Akquisitionen in diesem Geschäftsjahr bereits nach neun Monaten erreicht“, sagte Firmenchef Thomas Ludwig. KlöCo hat sich in den vergangenen Monaten vor allem in Europa mit Zukäufen gestärkt und plant nun die Umwandlung in eine Europa-AG. Die Rechtsform der SE, die die Europäische Union 2004 schuf, vereinfacht Übernahmen und Restrukturierungen über die Landesgrenzen hinweg.

Die im Nebenwerteindex MDax notierte Aktie legte um über zwei Prozent auf 47,45 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%