Stahlindustrie
Georgsmarienhütte verkürzt Arbeitszeiten

Der Stahlindustrie muss sich auf eine lange Durststrecke einstellen. Der von dem Industriellen Jürgen Großmann kontrollierte Stahlkocher Georgsmarienhütte rechnet nicht vor dem Jahr 2012 mit einem Aufschwung für die Branche. "Wir werden uns in den nächsten Jahren - 2010 und 2011 - auf der Talsohle bewegen", sagte Konzernchef Peter van Hüllen.

GEORGSMARIENHÜTTE. Es gehe nun darum, für diese Jahre die Produktion der Nachfrage anzupassen. Neben Kurzarbeit will der Konzern dazu auf die mit der IG Metall vereinbarte Verkürzung der Arbeitszeiten zurückgreifen.

Die Stahlindustrie sieht sich seit dem Herbst mit dem stärksten Nachfrageeinbruch der vergangenen Jahrzehnte konfrontiert. In den vergangenen Monaten spitzte sich die Lage noch zu, da Kunden aus der Auto- und Maschinenbaubranche ihre Bestellungen stoppten. So ist die weltweite Produktion um rund ein Viertel gesunken. Georgsmarienhütte hat seine Stahlwerke wie Marktführer Thyssen-Krupp nur zur Hälfte ausgelastet. Noch drastischer fällt der Einbruch des Auftragseingangs aus, der laut van Hüllen in den ersten Monaten dieses Jahres bei 70 Prozent liegt.

Das im gleichnamigen Ort angesiedelte Unternehmen erwirtschaftet fast ein Drittel seines Umsatzes von zuletzt 3,3 Mrd. Euro mit der Automobilindustrie. Es gebe derzeit keine Klarheit darüber, wie sich die Branche entwickeln werde, sagte van Hüllen. Noch würden die Fahrzeugbauer ihre hohen Lagerbestände abbauen. Experten erwarten, dass sich der Prozess noch bis zur Jahresmitte hinziehen wird. Erst dann könnte die Nachfrage wieder anziehen. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl rechnet für dieses Jahr daher mit einem Rückgang der deutschen Produktion um 20 Prozent auf knapp 36 Mio. Tonnen. Nachdem auch der Maschinenbauverband VDMA gestern seine Prognose für 2009 nach unten korrigieren musste, halten Manager einen noch größeren Einbruch der deutschen Stahlproduktion für möglich.

Seite 1:

Georgsmarienhütte verkürzt Arbeitszeiten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%