Stahlkonzern
Nippon Steel mit Gewinnrückgang

dpa-afx TOKIO. Der größte japanische Stahlhersteller Nippon Steel hat im ersten Geschäftsquartal wegen steigender Rohstoffkosten einen Gewinnrückgang um 18 Prozent verzeichnet. Der Überschuss sei zwischen April und Juni auf 74,7 Mrd. Yen (rund 511 Mill. Euro) gefallen nach 91,6 Mrd. Yen im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Montag in Tokio mit. Der operative Gewinn fiel trotz steigender Stahlpreise auf 119,6 (146,1) Mrd. Yen.

Den Umsatz verbesserte Nippon Steel im ersten Quartal um vier Prozent auf 942,8 Mrd. Yen. Ingesamt seien 7,59 (7,43) Mill. Tonnen Stahl ausgeliefert worden, die hohen Rohstoffkosten hätten das Geschäft aber belastet. Trotz des schwachen Starts in das Geschäftsjahr hält Nippon Steel an den Zielen für das Gesamtjahr 2006/2 007 fest. Der Überschuss soll im Gesamtjahr bei 280 Mrd. Yen liegen, der operative Gewinn bei 475 Mrd. und der Umsatz bei vier Billionen Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%