Stahlriese
Arcelor startet mit Schwung ins neue Jahr

Der weltgrößte Stahlhersteller Arcelor-Mittal ist überraschend stark ins Jahr gestartet - und wagt deswegen eine optimistische Prognose: Der Thyssen-Krupp-Rivale will den hohen Gewinn von 2011 noch einmal übertreffen.
  • 0

BrüsselEin überraschend schwungvoller Start ins Jahr stimmt den weltgrößten Stahlhersteller Arcelor-Mittal optimistisch. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde im ersten Halbjahr die 4,1 Milliarden Dollar aus der zweiten Jahreshälfte 2011 übertreffen, bekräftigte der in Luxemburg ansässige Thyssen-Krupp-Konkurrent am Donnerstag. Zwar bleibe das Geschäft in Europa schwierig, aber die Nachfrage in Nordamerika werde vor allem dank der Automobilindustrie und der Haushaltsgerätebranche weiter anziehen.

Im ersten Quartal fiel das Ebitda binnen Jahresfrist zwar um 24 Prozent auf 1,97 Milliarden Dollar. Damit lag es aber über den Expertenerwartungen von 1,71 Milliarden Dollar und 15 Prozent über dem Ergebnis des vorangegangenen Quartals.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Stahlriese: Arcelor startet mit Schwung ins neue Jahr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%