Standard & Poor's prüft erneute Herabstufung des Ratings
GM und Ford drohen abzustürzen

Die Hiobsbotschaften für General Motors und Ford überschlagen sich: Erst brach der Absatz in den USA ein, jetzt droht eine erneute Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Die Autobauer selbst malen eine düstere Zukunft.

HB NEW YORK. Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) setzte am Montag beide Konzerne auf ihre Beobachtungsliste für mögliche Herabstufungen der Kreditratings. Zweifel, dass die Unternehmen, in Nordamerika eine Wende herbeiführen könnten, nähmen zu, hieß es in zwei getrennten Stellungnahmen von S&P. Bei einer Herabstufung des Ratings müssten die Unternehmen mehr Zinsen für ihre Kredite zahlen, da für die Banken das Risiko eines Geldverlusts steigt.

Sowohl die Opel-Mutter GM als auch Ford haben mit einer in die Jahre gekommenen Produktpalette, sinkenden Absatzzahlen und einem hohen Preisdruck zu kämpfen. GM gab am Montag für September einen Absatzeinbruch auf seinem Heimatmarkt USA um 24 Prozent zum Vorjahr bekannt. Ford verkaufte im vergangenen Monat in den USA 19 Prozent weniger Fahrzeuge. Zur gleichen Zeit legten die meisten deutschen Hersteller sowie die Japaner kräftig zu.

GM und Ford rechnen auch für den Oktober mit einem weiterhin schwachen Absatz. Die Kunden hätten die aggressiven Rabatte im Sommer genutzt und Käufe vorgezogen, die nun fehlten. Ein GM-Manager sagte, sein Unternehmen habe nun die “Quittung“ für die verkaufsfördernden Programme im Sommer erhalten. Bis in den November hinein erwarte er Probleme.

In den USA gewähren speziell Ford und GM ihren Kunden seit Jahren hohe Rabatte, um den Absatz anzukurbeln. Das drückt auf die Ergebnisse. Mit Autos verdienen Ford und GM momentan kein Geld, sondern nur durch die Finanzierung der Wagen.

Seite 1:

GM und Ford drohen abzustürzen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%