Starke Nachfrage nach Handys
Balda übertrifft die eigene Prognose

Deutlich über den eigenen Ergebnis- und Umsatzprognosen wird der Handyausstatter Balda das Geschäftsjahr 2003 abschließen.

HB BERLIN. Auch die Planzahlen für 2004 liegen über den Prognosen, teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss in einer Pflichtveröffentlichung mit. Nach vorläufigen Berechnungen werde der Umsatz 2003 den des Vorjahres von 198,4 Millionen Euro um rund 37 Prozent übertreffen, hieß es weiter. Das Vorsteuerergebnis werde mit 22 Millionen Euro nach 9,5 Millionen Euro vor einem Jahr ebenfalls über der Prognose vom Oktober von 17 Millionen Euro liegen. Das Ergebnis je Aktie werde mit 31 bis 32 Cent nach 14 Cent im Vorjahr erwartet.

Im letzten Quartal des Jahres habe die Nachfrage nach Handys die Erwartungen der Hersteller deutlich übertroffen. Dadurch hätten Auftragseingang und Auslastung bei Balda in den letzten drei Monaten 2003 neue Bestmarken erreicht und der Marktanteil als Systempartner der Hersteller von Mobiltelefonen sei auf rund 13 von zehn Prozent gewachsen. Der Hauptversammlung wolle das Unternehmen wieder eine Dividende von einem Drittel des Ergebnisses je Aktie vorschlagen. Das wären etwa zehn Cent pro Anteilschein nach fünf Cent im Vorjahr.

Bereits im Oktober hatte das Unternehmen nach einer deutlichen Umsatz- und Ergebnisverbesserung im dritten Quartal seine Prognose für 2003 angehoben. Ursprünglich hatte Balda 2003 ein Umsatzplus von 20 Prozent angepeilt und einen Anstieg des Vorsteuergewinns von 62 Prozent.

Auch Planzahlen für 2004 über Prognosen für Mobilfunkmarkt

Angesicht der über den Planzahlen für den Mobilfunkmarkt liegenden Prognosen für 2004 erwartet das Unternehmen der Mitteilung zufolge eine Steigerung des Ergebnisses je Aktie auf 45 bis 47 Cent. Beim Umsatz gehe der Vorstand von einem organischen Wachstum von 16 Prozent auf 315 Millionen bis 320 Millionen Euro aus und beim Vorsteuerergebnis von einem Plus von 25 Prozent auf 27 Millionen bis 28 Millionen Euro. Dazu beitragen sollen überproportionale Umsatzsteigerungen in den Wachstumsmärkten der asiatischen Produktionsstätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%