Starker Gewinnanstieg
Glaxo Smith Kline überrascht

Glaxo Smith Kline hat im dritten Quartal die Markterwartungen etwas übertroffen. Trotz wachsender Konkurrenz durch Nachahmerprodukte (Generika) wurde Gewinn um mehr als ein Fünftel gesteigert.

HB LONDON. Europas größter Pharmakonzern, der von neuen Produkten und Kostensenkungen profitierte, wies am Mittwoch einen Gewinn von 20,7 Pence je Aktie aus, verglichen mit einer durchschnittlichen Analystenerwartung von 20 Pence. Der Vorsteuergewinn lag den Angaben zufolge bei 1,69 Mrd. Pfund und damit etwas höher als von Branchenexperten mit 1,66 Mrd. Pfund durchschnittlich vorausgesagt. Der britische Konzern bekräftigte zugleich seinen Ausblick für 2003 für den Gewinn je Aktie, dessen Wachstum im laufenden Jahr mindestens im hohen einstelligen Prozentbereich liegen soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%