Starkes Quartalswachstum
SGL Carbon erhöht Prognose

Der Kohlenstoff-Spezialist SGL Carbon hat dank der hohen Nachfrage nach dem Kernprodukt Graphitelektroden seinen Gewinn im dritten Quartal kräftig gesteigert und die Ebit-Prognose für das Gesamtjahr erhöht.

dpa-afx WIESBADEN. Der operative Gewinn (Ebit) vor den Belastungen aus dem Eugh-Urteil solle sich im Vergleich zum Vorjahr um 40 bis 50 Prozent verbessern, teilte SGL am Donnerstag in Wiesbaden mit. Bislang war der Konzern von einer Verbesserung von mindestens 30 Prozent gegenüber den 112,8 Mill. Euro aus dem Vorjahr ausgegangen.

Im dritten Quartal sprang das Ebit vor Eugh-Urteil um 35 Prozent auf 44,4 Mill. Euro. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten mit 42,6 Mill. Euro gerechnet.

Beim Umsatz rechnet SGL für das Gesamtjahr 2006 mit einem Anstieg von "bis zu zehn Prozent". Bislang sollte er um fünf bis zehn Prozent zulegen. Vorsteuerergebnis und Jahresüberschuss sollen sich verdoppeln - ebenfalls ohne Berücksichtigung der Belastungen aus dem Eugh-Urteil. Der Europäische Gerichtshof hatte Mitte des Jahres gegen SGL ein Bußgeld von 75,7 Mill. Euro wegen Preisabsprachen bei Graphitelektroden verhängt, das die Ergebnisse im zweiten Quartal belastete.

Im dritten Quartal verbesserte sich der Umsatz von SGL um zehn Prozent auf 289,7 Mill. Euro und blieb damit leicht hinter den Schätzungen der Analysten zurück. Sie hatten mit 299 Mill. Euro gerechnet. Unter dem Strich verdiente SGL 16,5 (Vorjahr 9,3) Mill. Euro - ebenfalls leicht weniger als die im Schnitt erwarteten 17,7 Mill. Euro.

Im vierten Quartal erwartet SGL Carbon einen kräftigen Anstieg des operativen Ergebnisses um mindestens 50 Prozent und weiteres Umsatzwachstum. Das letzte Jahresviertel sei für die wichtigste Sparte Carbon und Graphite (CG) das stärkste Quartal. Das Ergebnis dieses Bereichs soll das des dritten Quartals entsprechend deutlich übertreffen. Im dritten Quartal erzielte CG einen Umsatz von 172,8 (Vorjahr: 157,3) Mill. Euro, das Ebit stieg auf 44,6 (29,8) Mill. Euro.

Der Bereich Specialties verbesserte den Umsatz auf 72,5 (66,3) Mill. Euro und das Ebit auf 8,4 (6,2) Mill. Euro. SGL Technologies erzielte einen Umsatz von 43,9 (40,2) Mill. Euro und ein Ebit von 0,1 (3,8) Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%