Starkes Winterquartal
Heidelberg-Cement rechnet 2006 mit klarem Wachstum

Der größte deutsche Zementhersteller Heidelberg-Cement kündigt für 2006 zweistellige Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis an. In den ersten Monaten des Jahres hatte der Absatz trotz traditionell schwachen Ergebnissen im Winterquartal zugelegt.

HB STUTTGART. „Die wirtschaftlichen Auftriebskräfte haben sich zu Jahresbeginn verstärkt“, teilte Heidelberg-Cement in seinem am Donnerstag veröffentlichten Quartalsbericht mit. Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal habe die Einschätzung bestätigt, dass Umsatz und Ergebnis auch im Gesamtjahr 2006 zweistellig zunehmen. Bisher hatte der weltweit viertgrößte Zementhersteller „deutliche Zuwächse“ in Aussicht gestellt.

Heidelberg-Cement bestätigte in seinem Bericht für das erste Vierteljahr die in der vergangenen Woche veröffentlichten Quartalszahlen. Danach erzielte der Konzern in den Monaten Januar bis März einen Überschuss von 37 Mill. Euro, nachdem im Vorjahresquartal ein Verlust von 96 Millionen Euro angefallen war. Vor allem geringere Kosten hätten dazu beigetragen. Heidelberg-Cement hatte im vergangenen Jahr damit begonnen, seine Konzernstruktur zu vereinfachen und zu zentralisieren. Die Zahl der Beschäftigten sank dadurch weltweit um mehr als 500 auf gut 41 000.

Der Umsatz legte im traditionell eher schwachen Winterquartal um 29 Prozent auf 1,36 Mrd. Euro zu. Die stärksten Zuwächse verzeichneten die Märkte in Nordamerika, Nord- und Osteuropa sowie Asien. In den ersten drei Geschäftsmonaten des vergangenen Jahr hatte der Heidelberger Konzern unter der kalten Witterung gelitten und eine Umsatzstagnation verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%