Startschuss für US-Quartalszahlen
Genentech legt zum Auftakt gute Zahlen vor

Das weltweit zweitgrößte Biotechnologie-Unternehmen Genentech hat seinen Gewinn im dritten Quartal dank guter Verkäufe des Darmkrebsmittels Avastin und anderer Krebsmedikamente stärker gesteigert, als von Analysten erwartet worden war.

HB NEW YORK. Zu dem guten Ergebnis habe auch der Verkaufsstart von Lucentis beigetragen, einem Mittel gegen Erblindung im höheren Alter, teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mit.

Genentech erwirtschaftete den Angaben zufolge im dritten Quartal einen Nettogewinn von 568 Millionen Dollar oder 53 Cent je Aktie. Im gleichen Vorjahresquartal waren es 359 Millionen Dollar oder 33 Cent je Anteilsschein.

Ohne Sonderposten habe das in San Francisco, Kalifornien, ansässige Unternehmen 59 Cent pro Aktie verdient. Analysten hatten einer Reuters-Umfrage zufolge im Schnitt mit 47 Cent je Aktie einschließlich der Kosten für Aktienoptionen gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%