StatistikWelche Autobauer mit taktischen Zulassungen tricksen

Als einziger großer Automarkt in Europa konnte Deutschland im September etwas zulegen. Der Grund ist aber nicht die Kauflaune der Kunden, sondern ein hoher Anteil an taktischen Händlerzulassungen. Ein Überblick.

  • 2

    2 Kommentare zu "Statistik: Welche Autobauer mit taktischen Zulassungen tricksen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Der Artikel ist 100% deckungsgleich mit dem Umstand, daß das materielle(=nicht kreditgehebelte) Neuwagengeschäft durch die EU-Schekel-Enteignung der breiten Masse tot ist und bis zur Renationalisierung der Währungshoheit bleiben wird, daß hier teuer erkaufte Exporterlöse zelebriert werden, um die Bonimätzchen und den Börsenveisttanz durchhalten zu können und daß die Leasingrückläufer wegen mangelhafter Kapitalisierung den Herstellern im Inland das Genick brechen werden.

    • Ihr Kommentar und die Zahlen führen zum großen Teil in die Irre: Falls Sie eigene Zulassungen als "taktische Zulassungen" qualifizieren, so ist zu bedenken, dass alle Hersteller mehr oder weniger große Flotten unterhalten müssen, für ihren eigenen Bedarf. Darüberhinaus gibt es Hersteller, die das Leasinggeschäft nicht über Tochtergesellschaften abwickeln. Auch dies sind Zulassungen auf den Hersteller. Also: Bitte die Zahlen mit Vorsicht verwenden. Im Übrigen ist wohl noch jedes Auto eines Herstellers, ob neu oder gebraucht, verkauft worden. Wenn nicht jetzt, dann später. Insoweit ist mir die Aussage, die mit den Zahlen verknüpft sein soll, nicht ganz klar.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%