Steigende Nachfrage
Schwere Lastwagen kommen aus der Krise

Die deutsche Autoindustrie rechnet im kommenden Jahr mit einer deutlich höheren Produktion bei Nutzfahrzeugen. Vor allem schwere Lastwagen werden nach Ansicht des Branchenverbandes VDA gefragt sein.
  • 0

HB BERLIN. Die Nutzfahrzeugproduktion soll insgesamt um elf Prozent, bei schweren Lastwagen sogar um 25 Prozent zulegen, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstag in Berlin mit. "Zwar ist das Vorkrisenniveau noch nicht erreicht, doch der Aufwärtstrend ist klar erkennbar", sagte Verbandspräsident Matthias Wissmann. Zusammengerechnet könnten 380 000 Fahrzeuge produziert werden, Impulse sollen dabei sowohl aus dem Ausland als auch aus dem Heimatmarkt kommen. Etwas schwächer als der Gesamtmarkt dürfte demnach der Zuwachs bei Transportern mit fünf Prozent ausfallen.

Hintergrund ist die etwas stabilere Nachfrage bei Lieferwagen bis sechs Tonnen. "Bei den schweren Lkw war die Krise deutlich stärker ausgeprägt als bei den Transportern", erläuterte Wissmann. Man sei in dem Segment noch weit vom Vorkrisenniveau entfernt, fahre aber schneller als erwartet wieder auf der Erfolgsspur.

Im zurückliegenden Jahr hat sich vor allem der Export positiv entwickelt. Die deutschen Nutzfahrzeughersteller verzeichneten bei Transportern ein Plus von 46 Prozent auf 160 000 Fahrzeuge, die Ausfuhren schwerer Lkw legten sogar um 65 Prozent auf 70 000 zu.

Weltweit rechnet Wissmann 2011 mit einem Absatzwachstum bei Nutzfahrzeugen von acht Prozent auf 3,1 Millionen Einheiten, der dominierende Markt bleibe China.

Kommentare zu " Steigende Nachfrage: Schwere Lastwagen kommen aus der Krise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%