Steigerung der Ebit für das Gesamtjahr erwartet
Eon verbessert Gewinn dank Gasgeschäft

Deutschlands größter Energieversorger Eon hat seinen Betriebsgewinn im ersten Quartal 2005 gesteigert und die Erwartungen von Analysten leicht übertroffen. Die höchsten Steigerungsraten verzeichnete das Unternehmen im Gasgeschäft.

HB DÜSSELDORF. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um sieben Prozent auf 2,515 Mrd. Euro, teilte Eon mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem Ebit von 2,453 Mrd. Euro gerechnet.

Der Konzernüberschuss nach Steuern und Anteilen Konzernfremder wurde mit 1,459 Mrd. Euro angegeben nach 1,455 Mrd. Euro im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Die höchsten Steigerungsraten erzielte Eon im Gasgeschäft. In dieser Sparte stieg der operative Gewinn vor allem wegen eines durch die kalten Wintertemperaturen erhöhten Absatzes um 17 Prozent auf 484 Mrd. Euro, hieß es.

Deutlich verbesserte Margen im deutschen und niederländischen Stromgeschäft und die erstmalige Konsolidierung der bulgarischen Versorger Varna und Gorna hätten das Ebit des großen Geschäftssparte Zentraleuropa um neun Prozent auf 1,281 Mrd. Euro gesteigert.

Für das Gesamtjahr erwartet Eon eine weitere Steigerung des Ebit. Ob sich auch der Nettogewinn steigern lasse, hänge von der Höhe der Buchgewinne ab, die Eon aus dem Verkauf von Beteiligungen bekommen werde, hieß es.

Eon-Konkurrent RWE hatte am Donnerstag einen leichten Rückgang seines Betriebsgewinns im ersten Quartal berichtet. Bereinigt um Sondereffekte hatte der Gewinn allerdings leicht zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%