Stellenabbau verläuft schleppend
VW-Mitarbeiter lassen sich nicht so leicht abfinden

Der Stellenabbau kommt beim Wolfsburger Autobauer Volkswagen offenbar nicht so schnell voran wie geplant. Die angebotenen Abfindungen werden von der Belegschaft nach Betriebsratsangaben nur schleppend angenommen.

HB HAMBURG. Laut dem Betriebsrat hätten im Stammwerk in Wolfsburg seit Anfang November nicht einmal 100 Mitarbeiter Aufhebungsverträge unterschrieben, mit denen VW Stellen abbauen will. „Diese Zahl liegt deutlich unter den Erwartungen“, zitierten die „Wolfsburger Nachrichten“ am Mittwoch Betriebsratschef Bernd Osterloh.

Für das Werk Braunschweig lägen noch keine Zahlen vor. „Es sind aber nicht viele Mitarbeiter, die Verträge angenommen haben“, sagte der dortige Betriebsratschef Uwe Fritsch der Zeitung. Als Gründe nannte er fehlende Beschäftigungsalternativen in der Region sowie die vergleichsweise geringen Abfindungsangebote. Im Durchschnitt würden bisher 60 000 Euro gezahlt. Weder bei Volkswagen noch beim Betriebsrat war zunächst eine Stellungnahme dazu zu erhalten.

Da der Haustarifvertrag Kündigungen bis 2011 ausschließt, soll der Abbau von mehreren tausend Stellen bei VW vor allem durch Abfindungen und Vorruhestandsregelungen erreicht werden. Den größten Teil will VW über die Altersteilzeit schaffen. Dafür sind bereits seit längerem gut 6200 Verträge von Mitarbeitern unterschrieben.

VW prüfe, in das Modell der Altersteilzeit in den nächsten Jahren auch die heute 51 bis 53 Jahre alten Mitarbeiter einzubeziehen, berichtete die Zeitung. VW wollte sich zum Verlauf des Personalabbaus nicht äußern. „Wir befinden uns am Anfang, Zwischenstände werden wir nicht abgeben“, sagte ein Sprecher. Auch über die Zahl der geplanten Stellenstreichungen machte VW keine Angaben.

Konzernchef Bernd Pischetsrieder hatte unlängst von einem Personalüberhang von mehreren tausend Stellen in den westdeutschen VW-Werken gesprochen. Experten halten den Abbau von 10 000 Arbeitsplätzen für wahrscheinlich, die Hälfte davon am Stammsitz in Wolfsburg. Insgesamt beschäftigt VW in seinen sechs westdeutschen Werken gut 100 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%