Strabag-Chef: Finanzierung sicher: Walter-Bau-Übernahme dürfte gelingen

Strabag-Chef: Finanzierung sicher
Walter-Bau-Übernahme dürfte gelingen

Trotz des Unmuts einiger Banken von Walter Bau gehen Gläubiger des insolventen Baukonzerns nach Angaben aus Finanzkreisen davon aus, dass der Teilverkauf an die Strabag-Gruppe gelingen wird. Der österreichische Bauriese hat die geplante Übernahme nach eigenen Angaben finanziell gut abgesichert.

HB WIEN/AUGSBURG. „Ich unterschreibe keine Verträge, deren Finanzierung nicht im Vorhinein fixiert ist“, sagte Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner am Donnerstag in Wien. Zweifel seien „sicher von unseren Feinden gestreut“ worden. Gläubigerkreisen hatten in Frage gestellt, ob Strabag die Übernahme finanziell stemmen kann. Nach Einschätzung von ifo-Präsident Hans-Werner Sinn wird es noch weitere Großpleiten am deutschen Bau geben.

„Einige Banken sind offenbar beleidigt, dass (der vorläufige Insolvenzverwalter Werner) Schneider den Deal bekannt gegeben hat, ohne vorher mit den Banken zu sprechen“, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag aus den Kreisen. Es sei aber unwahrscheinlich, dass der Verkauf der profitablen Teile des Augsburger Baukonzerns deswegen platzt. „Das wird fliegen“, hieß es bei einer Gläubigerbank von Walter Bau.

Die Gläubiger des viertgrößten deutschen Baukonzerns müssen dem Verkauf der Firmenteile mit insgesamt 4100 Beschäftigten an Strabag noch zustimmen. Die Gläubigerversammlung wird aber erst nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens stattfinden, was bisher für Anfang April erwartet wird.

Stellungnahmen von Schneider und Walter Bau waren nicht zu erhalten. Große Gläubigerbanken des Augsburger Unternehmens lehnten einen Kommentar ab. Zu den wichtigsten Gläubigern zählen die Deutsche Bank, die BayernLB, die HVB (HypoVereinsbank) und die Commerzbank.

Insolvenzverwalter Schneider hatte am Dienstag - nur zwei Wochen nach dem Insolvenzantrag - angekündigt, die wesentlichen gesunden Teile von Walter Bau würden in die Dywidag Holding GmbH eingebracht und von Strabag übernommen. Zusammen mit der Kölner Strabag würde die neue Gruppe, gemessen am Inlandsumsatz, nach Firmenangaben Marktführer in Deutschland.

Seite 1:

Walter-Bau-Übernahme dürfte gelingen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%