Streiktag gegen Streichung der „Steinkühler-Pausen“
Porsche überrascht mit Halbjahreszahlen

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ein besseres Ergebnis eingefahren als zunächst angenommen.

HB STUTTGART. Sowohl Umsatz als auch Absatz und Gewinn lägen „leicht über den vorläufigen Zahlen“, die Porsche Ende Januar auf der Hauptversammlung bekannt gegeben hatte, teilte der Autobauer am Montag in Stuttgart mit.

So lag der Umsatz mit 3,26 Milliarden Euro um 15,5 Prozent über dem Vorjahreswert, der Absatz lag mit 42 230 Fahrzeugen um 18,2 Prozent höher. Beim Ergebnis nach Steuern erzielte der Sportwagenhersteller im Zeitraum vom 1. August 2005 bis 31. Januar 2006 ein Plus von 14,5 Prozent auf 169,8 Millionen Euro. Verkauft wurden den Angaben zufolge 42 230 Fahrzeuge, 18,2% mehr als im Vorjahr und damit 480 mehr als zunächst berichtet. Entsprechend wurde die Umsatzkennziffer um 10 Mill. Euro höher angesetzt als Ende Januar.

Fürs laufende Geschäftsjahr bekräftigte Porsche in seinem Aktionärsbrief sein Absatzziel von 90 000 Fahrzeugen sowie seine Ziele von einem Plus beim Umsatz und einem „weiterhin hohen Ertragsniveau“. Auch beim Umsatz sei mit einem Zuwachs zu rechnen. Trotz der Aufwendungen für die Entwicklung des Sport-Coupes „Panamera“ werde der Ertrag wieder ein hohes Niveau erreichen.

Die Entwicklung der so genannten vierten Baureihe, die im Jahr 2009 auf den Markt kommen soll, kostet früheren Angaben zufolge gut eine Milliarde Euro, davon soll ein “deutlich dreistelliger Millionen-Betrag“ im laufenden Geschäftsjahr verbucht werden.

Seite 1:

Porsche überrascht mit Halbjahreszahlen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%