Streit um Festbetragsregelung für Erstattung von Medikamenten
Pfizer und Altana wollen höhere Erstattung für Arzneien durchsetzen

Die Pharmakonzerne Pfizer und Altana finden sich mit den Festbeträgen für ihre Medikament Sortis und Pantoprazol nicht ab. Ein Gericht muss nun klären, ob die Präparate Patienten echte Vorteile bieten.

HB BERLIN. Der Streit zwischen dem Pharmaunternehmen Pfizer, den Krankenkassen und der Bundesregierung um Festbeträge für patentgeschützte Medikamente wird nun vor Gericht ausgefochten. Pfizer hat am Freitag beim Berliner Sozialgericht Klage gegen die Spitzenverbände der Krankenkassen eingereicht, wie das Unternehmen am Samstag in Karlsruhe mitteilte.

Die beklagten Verbände hatten im September einen Festbetrag für Pfizers Cholesterinsenker Sortis festgelegt und das Medikament als so genannte Scheininnovation eingestuft, die keinen zusätzlichen therapeutischen Nutzen für den Erkrankten habe. Eine ähnliche Klage beim selben Gericht hat der Bad Homburger Pharmahersteller Altana am Freitag wegen der Einstufung seines Magen-Darm-Mittels Pantoprazol eingereicht.

Für zahlreiche patentgeschätzte Arzneien gelten von Januar an neue gesetzliche Höchstpreise, also Festbeträge. Für patentgeschützte Medikamente, die eine therapeutische Verbesserung bedeuten, darf es laut Gesetz aber keinen Festbetrag geben. Darauf berufen sich beide klagende Konzerne. Pfizer argumentiert, Studien hätten ergeben, dass Sortis einen echten medizinischen Zusatznutzen für den Patienten habe, weil das Mittel schneller und direkter wirke.

Selbst der gemeinsame Bundesausschuss von Krankenkassen und Ärzten habe anerkannt, dass Sortis den Cholesterinwert schneller senkt und nicht beliebig gegen andere Medikamente ausgetauscht werden könne, so Pfizer. «Wir wenden uns mit der Klage gegen eine offensichtliche Fehlentscheidung, da die Gesundheitsreform den Schutz von Innovationen ausdrücklich vorsieht», sagte Walter Köbele, Chef der Deutschland-Sparte von Pfizer. Es sei mit dem Gesetz deshalb nicht zu vereinbaren, dass Patienten keine volle Erstattung bekämen.

Seite 1:

Pfizer und Altana wollen höhere Erstattung für Arzneien durchsetzen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%