Streit um VW-Gesetz
IG Metall greift Porsche an

Die IG Metall hat die EU-Kommission aufgerufen, den Widerstand gegen ein neues VW-Gesetz aufzugeben. Der Beirat der Gewerkschaft forderte in einer Resolution am Dienstag in Frankfurt zugleich den größten VW-Aktionär Porsche auf, die Mitbestimmung bei Volkswagen nicht länger zu torpedieren und den Kampf gegen das VW- Gesetz zu beenden.

HB FRANKFURT. Der Entwurf der Bundesregierung zum VW-Gesetz stehe in Einklang mit europäischem Recht und setze in Zeiten eines global agierenden Kapitalismus ein notwendiges Zeichen, heißt es in dem Beschluss. Die IG Metall werde sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Mitbestimmung bei Volkswagen in ihrer Substanz erhalten bleibe. „Ein soziales Europa braucht nicht weniger, sondern mehr Mitbestimmung.“

Der Gewerkschaftsrat besteht aus knapp 90 Funktionären aus allen Regionen, er ist das höchste Beschlussorgan zwischen den alle vier Jahre stattfindenden Gewerkschaftstagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%