Streit ums Logo
Hells Angels legen sich mit Luxus-Konzern PPR an

Der Luxuskonzern PPR bekommt Besuch von den Hells Angels - oder besser gesagt von deren Anwalt. Denn die Motorradgang verklagt drei Modefirmen, weil diese das Logo der Hells Angels geklaut haben sollen.
  • 0

HB NEW YORK. Bizarrer Rechtsstreit in den USA: Die berüchtigte Motorradgang Hells Angels hat drei Modefirmen verklagt. Die Rocker halten den amerikanischen Designern und Händlern vor, ihr Symbol geklaut zu haben. Der in der Szene weithin bekannte Totenkopf mit Flügeln prangt demnach auf teurer Kleidung, Schmuck und Accessoires. Die Klage ging bereits zu Wochenbeginn bei einem Gericht in Los Angeles ein, wie jetzt bekannt wurde. Kläger ist die Hells Angels Motorcycle Corporation. Sie beansprucht die Schutzrechte für das martialisch aussehende Markenzeichen der Gang für sich. Das Symbol stehe im Rampenlicht der Öffentlichkeit und haben einen „großen wirtschaftlichen Wert“.

Die Angegriffenen sind das Designhaus Alexander McQueen sowie der Luxus-Einzelhändler Saks und der Online-Shop Zappos.com, die die Artikel vertreiben. Letztlich legen sich die Rocker mit großen Konzernen an: Alexander McQueen ist Teil des französischen Luxusimperiums PPR, zu dem auch der deutsche Sportartikel-Hersteller Puma gehört. Zappos.com ist eine Tochter des weltgrößten Onlinehändlers Amazon.

Mitglieder der Hells Angels fallen immer wieder durch Gewalttaten auf, auch in Deutschland. Zumeist handelt es sich dabei um Scharmützel mit anderen Rockerbanden. Bekannteste Widersacher sind die Bandidos. Ihre Wurzeln haben die beiden Motorradgangs in den Vereinigten Staaten.

Kommentare zu " Streit ums Logo: Hells Angels legen sich mit Luxus-Konzern PPR an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%