Strompreise für Privatkunden steigen: RWE legt kräftig zu

Strompreise für Privatkunden steigen
RWE legt kräftig zu

Ein Plus von mindestens 18 Prozent beim Betriebsergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2003 hat Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE angekündigt.

HB DÜSSELDORF. An der Börse gab der Kurs der RWE-Aktie gleichwohl um bis zu drei Prozent nach, auch weil einige Marktteilnehmer noch bessere Ergebnisse erwartet hatten. Angesichts des Höhenfluges der RWE-Aktie der vergangenen Monate rieten einige Investmentbanken erst einmal zur Zurückhaltung.

Vor allem die Zukäufe in den Kerngeschäften Energie, Gas und Wasser hoben den Betriebsgewinn im Vergleich zum Vorjahr um mindestens 18 % nach oben, teilte RWE am Dienstag als erstes Dax-Unternehmen in einem Überblick über das abgelaufene Geschäftsjahr mit. Im Kerngeschäft selbst fiel die Steigerung mit 20 % noch größer aus. Der Essener Konzern hatte 2002 und 2003 auf einer milliardenschweren Einkaufstour den britischen Versorger Innogy, das tschechische Gasunternehmen Transgas und in den USA American Water Works erworben. Dadurch hatte RWE hohe Schulden aufgehäuft, die nun rasch abgebaut werden sollen. Bis Ende 2003 hatte RWE den Abbau der Nettoverschuldung auf unter 20 Mrd. € angekündigt nach noch 22,3 Mrd. € im Juni des Jahres.

Die jüngsten Großakquisitionen schmälerten durch hohe Firmenwertabschreibungen und Zinsaufwand erwartungsgemäß den Nettogewinn des Konzerns. Der Rückgang blieb aber unter der prognostizierten Grenze von höchstens 20 %. Bei der Vorlage des Neun-Monats-Berichts hatte RWE im November erklärt, für 2003 werde beim Betriebsergebnis eine Steigerung von mindestens 15 % im Vergleich zum Vorjahreswert von 4,5 Mrd. € angepeilt. Der Nettogewinn sollte höchstens 20 % niedriger als 2003 (1,05 Mrd. €) ausfallen.

Seite 1:

RWE legt kräftig zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%