Stromtrasse
Siemens zieht Großauftrag in New York an Land

New York hat Siemens beauftragt, den Bau einer Stromtrasse durch den Hudson durchzuführen, um das Netz von New Jersey mit dem von New York zu verbinden. Der Auftragswert liegt bei rund 400 Millionen Dollar.
  • 0
München

Siemens hat einen Großauftrag zum Bau einer Stromtrasse in New York erhalten. Der Konzern werde zusammen mit dem italienischen Konsortialpartner Prysmian ab Sommer 2013 das Stromnetz des benachbarten New Jersey mit dem der US-Metropole verbinden, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Der Auftragswert für das Gesamtvorhaben betrage rund 400 Millionen Dollar. Auf Siemens entfallen Prysmian-Angaben zufolge davon 225 Millionen Dollar.

Das Kabel, das 345 Kilovolt Gleichstrom führen soll, werde zwölf Kilometer lang durch den Hudson-Fluß verlegt. Der Auftraggeber Hudson Transmission Partners ist ein Siemens-Stammkunde: Bereits 2005 hatten die Amerikaner eine Stromverbindung zwischen New Jersey und Long Island in München bestellt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Stromtrasse: Siemens zieht Großauftrag in New York an Land"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%