Studie
Unternehmen geben deutschen Großstädten gute Noten

Die Wirtschaft ist nach einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young mit den Rahmenbedingungen in deutschen Großstädten insgesamt zufrieden.

HB STUTTGART. Besonders positiv bewertet werden das Kulturangebot, die Verkehrsinfrastruktur sowie die Nähe zu Kunden, Hochschulen und Forschungsinstituten. Größter Kritikpunkt für die Firmen ist das Maß der Unterstützung durch Stadtverwaltungen und die regionale Politik. An der Umfrage hatten sich rund 2000 Unternehmen verschiedener Branchen in den 20 größten deutschen Städten beteiligt. „Die Zufriedenheit ist überall ähnlich hoch“, sagt der Autor der Studie, Michael Janetschek. „Wer in Deutschland einen Standort sucht, findet auch einen passenden.“

Für einen guten Unternehmensstandort sind nach Ansicht der befragten Firmenchefs vor allem niedrige Steuern, Gebühren und Immobilienpreise entscheidend, aber auch ein ausreichendes Angebot an gut ausgebildeten Mitarbeitern und die Verkehrsinfrastruktur. Am zufriedensten mit den Standortkosten (Steuern und Gebühren) sind der Umfrage zufolge die Unternehmen in Stuttgart, Düsseldorf, Essen und Berlin, am unzufriedensten die Firmen in Köln und Nürnberg. Ein ausreichend großes Angebot an gut ausgebildeten Mitarbeitern sehen laut Umfrage vor allem die Unternehmen in Berlin, Bielefeld und Essen. Eher unzufrieden sind dagegen die Firmen in Frankfurt. Die durchschnittlich schlechtesten Noten verteilen die Unternehmenschefs, wenn es um die Bewertung der Unterstützung etwa durch Stadtverwaltungen und die regionale Politik geht. Die stärkste Kritik wird in Hamburg, Duisburg und Bremen laut. Am zufriedensten äußern sich die Firmen in Essen, Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Köln und München, wobei die Stadtverwaltungen Köln und Essen besonders gute Noten bekommen.

„Da gibt es noch Optimierungsbedarf“, sagt Janetschek. „Teilweise fühlen sich die Unternehmen nicht richtig verstanden.“ Wichtig sei nicht nur, neue Investoren anzulocken, sondern auch, Unternehmen am Ort zu halten. Dazu müssten Verwaltung und Politik mehr auf die Firmen zugehen und „nach den Sorgen und Nöten fragen“. Bestnoten für Frankfurt gibt es bei der Bewertung der Verkehrsanbindung - hier liegt die Mainmetropole vor Berlin deutlich an der Spitze. Eher unzufrieden mit der Verkehrsinfrastruktur sind der Umfrage zufolge die befragten Unternehmer in Hannover. Auch mit der allgemeinen Lebensqualität an ihren jeweiligen Standorten sind die meisten Firmenchefs zufrieden. Am positivsten schneidet dabei Berlin vor Köln und Bonn ab, im Durchschnitt am kritischsten äußern sich die Unternehmer in Frankfurt und Duisburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%