Stückzahlen von bis zu 400 Flugzeugen pro Jahr im Gespräch
Airbus muss die Produktion erhöhen

Der Flugzeughersteller Airbus bereitet sich nach Angaben seines Mitgesellschafters BAE Systems auf eine Ausweitung seiner Produktion in den kommenden Jahren vor.

HB LONDON. „Es gibt keinen Zweifel, dass wir wegen der Nachfrage nach der Airbus-Flugzeugfamilie die Produktionszahlen erhöhen müssen“ sagte BAE-Chef Mike Turner am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. BAE Systems stellt Komponenten für Airbus-Flugzeuge her und ist mit 20 Prozent an Airbus beteiligt, der mehrheitlich zum europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS gehört. Turner bestätigte, dass Stückzahlen von bis zu 400 Flugzeugen pro Jahr im Gespräch seien.

„Ich denke, die Nummer 400 ist eine der Zahlen, die es gibt. Mit Sicherheit wird man das nicht nächstes Jahr erreichen, es geht nur darum, die Angebotskette auf dieses Niveau zu bringen“, sagte Turner. Eine solche Produktionszahl könnte dann vielleicht in zwei oder drei Jahren erreicht werden. „Die Zahl könnte vielleicht ein wenig zu hoch sein. Wir werden sehen“, sagte Turner.

Am Mittwoch hatte die Nachrichtenagentur Reuters aus Kreisen eines der wichtigsten Airbus-Zulieferers erfahren, der Flugzeughersteller habe seine Lieferanten aufgefordert, sich für die Produktion von 400 Flugzeugen im kommenden Jahr bereitzuhalten. „Airbus hat uns aufgefordert, uns auf die Produktion von 310 Flugzeugen im Jahr 2004 und von 400 Flugzeugen im Jahr 2005 vorzubereiten“, hatte es in den Kreisen geheißen.

Airbus hatte bislang erklärt, in diesem Jahr mehr als die 305 Flugzeuge produzieren, die man im Vorjahr ausgeliefert habe. Der Mutterkonzern EADS hatte für 2005 einen Zuwachs bei den Auslieferungen um mindestens zehn Prozent angekündigt. Im ersten Halbjahr 2004 hat Airbus 161 Flugzeuge und damit zwölf mehr als im Vorjahreszeitraum ausgeliefert. BAE erklärte, die Auslieferungen in der zweiten Jahreshälfte würden etwas geringer als in den ersten sechs Monaten sein.

Die guten Geschäfte von Airbus stützten im ersten Halbjahr auch die Ergebnisse des größten europäischen Rüstungskonzerns BAE Systems, dessen operativer Gewinn (EBITA) bis Juni auf 486 Mill. Pfund nach 465 Mill. Pfund im Vorjahr zulegte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%