Stühlerücken im VW-Aufsichtsrat
Liesen macht bei VW Platz für Porsche

Nach dem Einstieg des Stuttgarter Sportwagenbauers Porsche beim Volkswagen-Konzern kommt es zum Stühlerücken im 20köpfigen Aufsichtsrat von VW. Porsche wird mindestens zwei Posten auf der Kapitalseite für sich in Anspruch nehmen. Das bestätigte am Donnerstag ein Unternehmenssprecher dem Handelsblatt.

fo/mwb/mjh DÜSSELDORF/STUTTGART. Wen Porsche in das Gremium schicken wird, lässt das Unternehmen offen. Operativ will Porsche nicht bei VW eingreifen, aber bei strategischen Fragen über den Aufsichtsrat seinen Einfluss geltend machen. Da Porsche stark auf seinen erfolgreichen Vorstandschef Wendelin Wiedeking zugeschnitten ist, wäre es eine Riesenüberraschung, wenn Wiedeking nicht in den Aufsichtsrat gehen würde.

Als sicher gilt jetzt schon, dass der langjährige VW-Kontrolleur Klaus Liesen dafür seinen Posten vorzeitig räumen wird. Das bestätigen Aufsichtsratskreise des VW-Konzerns dem Handelsblatt. Liesen werde vorzeitig seinen Platz im Kontrollgremium „altersbedingt“ räumen heißt es. Liesen ist inzwischen 74, war von 1987 bis 2002 Aufsichtsratsvorsitzender bei Volkswagen und bis vor wenigen Jahren einer der mächtigsten Firmenkontrolleure in Deutschland. So leitete der promovierte Jurist jeweils sieben Jahre die Kontrollgremien von Allianz und Ruhrgas. Drei Jahre war er Oberaufseher bei Eon. Außerdem war Liesen Aufseher bei der Deutschen Bank und bei Mannesmann. Beim Düsseldorfer Energiekonzern Eon, der vor einigen Jahren mit Ruhrgas fusionierte, ist Liesen jetzt Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates, bei Tui und Volkswagen einfaches Aufsichtsratsmitglied.

Als weitere Kandidaten für einen Austausch gegen Porsche-Vertreter im VW-Kontrollgremium werden in den Kreisen Tui-Chef Michael Frenzel, Siemens-Chefaufseher Heinrich von Pierer und Roland Oetker, Präsident der Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) genannt.

Seite 1:

Liesen macht bei VW Platz für Porsche

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%