Sunseeker Europe ist wichtigster Ableger
Mit Komfort und Power über die Weltmeere

Millionen von Kinogängern schauten gebannt zu, als Pierce Brosnan in „James Bond – Die Welt ist nicht genug“ eine schnittige Motoryacht über die Themse jagte. Und natürlich verfolgt der Spion mit der Lizenz zum Töten auch auf dem Wasser nur das Beste: In diesem Fall bringt er eine Sunseeker an ihre Leistungsgrenzen.

DÜSSELDORF. Der wohl klingende Name ist der Inbegriff für schnelle und luxuriöse Yachten. 1962 gründen die Gebrüder Braithwaite im südenglischen Städtchen Poole die Firma Poole Powerboats. Zunächst importieren die Brüder, die in ihrer Freizeit Motorbootrennen fahren, Yachten aus Skandinavien. Anfang der 70er Jahre fangen sie an, eigene Boote zu bauen. Als der ehemalige Formel-1-Star Henry Taylor ein Exemplar auf der London Boat Show besichtigte, sagte er: „Wenn ihr mir eine Sonnenbank einbaut, wäre ich interessiert.“

Sein Wunsch wurde erfüllt, Taylor kaufte. Der Grundstein für das Luxus-Image der Boote aus Poole war gelegt. In den Folgejahren setzten die Brüder immer ausgefallenere Sonderwünsche der zahlungskräftigen Kundschaft um.

Nur der Name passte nicht so recht zum Image eines Premiumanbieters. So wurde aus Poole Powerboats die sonnige Sunseeker. Schnell waren die Briten mehr als ein Geheimtipp unter reichen Bootsfreaks.

Der Grund für die Beliebtheit der Sunseeker-Yachten: Sie bieten ihren Eigentümern den vom Festland gewohnten Luxus. Mit einer Sonnenbank ist es längst nicht mehr getan. Flachbildschirmfernseher, DVD, CD-Surroundsystem und Klimaanlage sind auf der 25 Meter langen 82er Yacht, die in der billigsten Variante 3,86 Millionen Euro kostet, eine Selbstverständlichkeit. Die hydraulische Badeplattform erspart lästige Klettereien, die Meerwasser-Entsalzungsanlage garantiert einen unbegrenzten Trinkwasservorrat. Und eine separater Eingangs zum Schlafbereich der Crew hilft, ständige Begegnungen mit den Bediensteten zu vermeiden. Waschmaschine, Trockner, Grill, Eismaschine und großzügige Kühlboxen stellen sicher, dass es an nichts mangelt.

Seite 1:

Mit Komfort und Power über die Weltmeere

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%