Superjumbo
Airbus A380 wird für Airlines zum Goldesel

Während die Kunden drei Jahre nach Auslieferung des ersten Airbus A380 mit dem Superjumbo hochzufrieden sind, stellt der Hersteller überschaubare Ansprüche an sein Prestigeprojekt. In fünf Jahren hofft der Konzern auf schwarze Zahlen, bis dato dürfte der A380 ein Verlustgeschäft bleiben.
  • 3

PARIS/MÜNCHEN/FRANKFURT. Die Monate Juli und August waren gute für die A380-Teams bei Airbus. Zum ersten Mal seit dem Produktionsstart im Jahr 2006 wurden mehr als drei Maschinen pro Monat ausgeliefert – ein Rekord. Läuft alles glatt, gesteht EADS-Chef Louis-Gallois, schreibt die Produktion nur noch fünf Jahre rote Zahlen – ein Hoffnungsschimmer. Es sind sehr überschaubare Ansprüche, die Airbus und die Mutter EADS an das Projekt A380 stellen.

Ganz anders die Kunden. Drei Jahre nach Auslieferung des ersten Superjumbos an Singapore Airlines wächst die Euphorie der A380-Erstkunden. Die fünf Vorreiter mit ihren bis heute 31 Maschinen sind hochzufrieden. Nur Airbus selbst wird wohl noch jahrelang draufzahlen. Noch ist die Produktion der A380 wegen technischer Probleme ein Abenteuer. Die aufwändige Innenausstattung des Doppelstöckers macht die Produktion zur Manufaktur.

Dennoch jubeln die Fluggesellschaften. Die Lufthansa erhält gerade Maschine Nummer drei. „Die Flüge mit der A380 waren von Anfang fast ausgebucht“, freut sich Thierry Antinori, Marketing- und Vertriebsvorstand der Lufthansa Passagiersparte. Bei Air France-KLM heißt es: „Durch den Einsatz der A380 sparen wir rund 15 Millionen Euro pro Jahr.“ Und Emirates, mit 90 bestellten Exemplaren der mit Abstand größte A380-Kunde weltweit, betont: „Wir arbeiten mit einer Auslastung von 90 Prozent.“

Im Wirtschaftsaufschwung ist eine voll besetzte A380 für Fluggesellschaften ein Goldesel: So fliegt Lufthansa auf der Strecke Frankfurt-Tokio die A380 mit der gleichen Auslastung wie die ältere Boeing 747-400; und das, obwohl der Airbus 174 Plätze mehr hat, aber fast genauso viel Sprit braucht. Ähnlich sei die Situation auf den Strecken nach Peking und Johannesburg. 15 Maschinen hat die Lufthansa geordert, für welche Strecken, das möchte Antinori vorerst offenlassen.

Ähnlich begeistert zeigt sich Rivale Air France. „Mit 538 Sitzplätzen bietet die Maschine soviel Platz wie eine Boeing 777-200 und ein Airbus A340-300 zusammen“, sagt ein Sprecher. „Wir konnten zwei zeitlich naheliegende Langstreckenflüge bündeln und mit der A380 bedienen.“ Zwölf der Großflugzeuge soll Air France bekommen; die Betriebskosten seien 20 Prozent geringer als bei herkömmlichen Langstreckenmaschinen.

Seite 1:

Airbus A380 wird für Airlines zum Goldesel

Seite 2:

Kommentare zu " Superjumbo: Airbus A380 wird für Airlines zum Goldesel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich fliege lieber in kleiner Maschine und nicht
    in einem Massenfrachter, ohne die entsprechenden
    Einsteig/Aussteigzeiten. bei C oder F Klasse mag
    das ja wegen dem entsprechendem Vorrang gehen.
    Ausserdem lohnt sich der Einsatz nur auf Rennstrecken
    da ist ein Monstopflug von Heimatflughäfen immer ein
    Vorteil.

  • Das funktioniert noch so lange, bis der erste vollbesetzte A380 abstürzt,
    dann ist die Euphorie genau so schnell verfolgen wie nach dem Absturz der Concorde
    und das Flugmodell ein Ladenhüter welches auch EADS in den Konkurs reisst.

  • Auch die Lufthansa hatte ein Problem mit einem Triebwerk bei der Landung.
    http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:technischer-defekt-lufthansa-tauscht-pannen-triebwerk-am-a380-aus/50154578.html

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%