Tausende Mitarbeiter aus VDO-Produktion betroffen
Conti will in Niedriglohnländer verlagern

Der Autozulieferer Continental will bei der von Siemens übernommenen Sparte VDO weitere Stellen abbauen und einen Teil der Produktion in Niedriglohnländer verlagern.

HB HANNOVER.­ "Wir werden weltweit Restrukturierungen mit dem Ziel vornehmen, innerhalb von rund zwei Jahren die Produktion insgesamt zu optimieren und eine bessere Balance zwischen Hoch- und Niedrigkostenstandorten als bisher zu erreichen", sagte Conti -Vorstand Karl-Thomas Neumann am Donnerstag in Hannover.

Betroffen sind nach Angaben eines Sprechers weltweit 1 500 bis 2 000 Stellen. In Deutschland will Conti nach früheren Berichten durch die VDO-Integration rund 2 000 Stellen einsparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%