Technologiekonzern
Jenoptik-Gewinn schrumpft im ersten Quartal

Der Technologiekonzern Jenoptik hat zu Jahresbeginn weniger verdient als erwartet. Der Gewinn des Unternehmens liegt deutlich unter dem Vorjahreswert. Der Konzern spricht trotzdem von einem „planmäßigen Start ins Jahr“.
  • 0

BerlinDer Technologiekonzern Jenoptik hat zum Jahresauftakt bei Umsatz und Ergebnis die Erwartungen von Analysten verfehlt. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe im ersten Quartal 8,7 Millionen Euro betragen, teilte der Konzern am Dienstag in Jena mit. Er lag damit auch unter dem Vorjahreswert von 10,5 Millionen Euro.

Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt gut zehn Millionen Euro vorhergesagt. Auch beim Umsatz blieb das Unternehmen mit 145,8 Millionen Euro unter den Erwartungen. Dennoch sprach Jenoptik von einem planmäßigen Start ins Jahr und bestätigte seine Prognose für 2015. Demnach soll der Umsatz zwischen 650 und 690 Millionen Euro liegen, die Ebit-Marge soll 8,5 bis 9,5 Prozent betragen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Technologiekonzern: Jenoptik-Gewinn schrumpft im ersten Quartal "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%