Technologiekonzern
Jenoptik steigert Gewinn unerwartet deutlich

Stärker als von Analysten angenommen wächst der Gewinn des Thüringer Unternehmens Jenoptik. Das Ergebnis im zweiten Quartal steigt um ein Drittel. Das schwache erste Quartal sei damit ausgeglichen, heißt es aus Jena.
  • 0

BerlinDer Technologiekonzern Jenoptik hat seinen Gewinn im zweiten Quartal stärker als von Analysten erwartet gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast ein Drittel auf 17,8 Millionen Euro zu, teilte der Konzern am Dienstag in Jena mit.

Auch der Umsatz stieg auf gut 170 Millionen Euro und damit stärker als die Experten geschätzt hatten. Diese hatten im Schnitt mit einem Ebit von knapp 15 Millionen Euro und einem Umsatz von 165 Millionen Euro gerechnet.

Das schwächere erste Quartal sei damit mehr als ausgeglichen, erklärte Jenoptik-Chef Michael Mertin. Jenoptik bestätigte seine Prognose für das Gesamtjahr: Demnach soll der Umsatz zwischen 650 und 690 Millionen Euro liegen. Davon sollen 8,5 bis 9,5 Prozent als Ebit bleiben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Technologiekonzern: Jenoptik steigert Gewinn unerwartet deutlich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%