Technologiekonzern
Jenoptik verkauft Profikamera-Geschäft

Janoptik zieht beim unprofitablen Geschäft mit digitalen Kameras für Profis die Notbremse: Der Technologiekonzern will die Sparte schnellstmöglich verkaufen.

HB JENA. Im ersten Halbjahr 2009 seien in diesem Sektor Verluste von rund einer Million Euro aufgelaufen, teilte das TecDax-Unternehmen am Donnerstag in Jena mit. Das Geschäft mit Mittelformatkameras sei in dem Schweizer Unternehmen Sinar zusammengefasst und werde künftig außerhalb der Jenoptik weitergeführt. Diese Sondereinflüsse belasteten das Jenoptik-Betriebsergebnis im zweiten Quartal 2009 einmalig mit 7,9 Mio. Euro, hieß es. Der Verkauf dieser Kameras machte bei Jenoptik weniger als zwei Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Grund für die Aufgabe dieses Geschäftsfeldes sei die Insolvenz eines Lieferanten. Außerdem habe der Markt für professionelle Kameramodule durch das konjunkturelle Umfeld stark gelitten. Jenoptik konzentriere sich daher weiter auf seine Kernbereiche wie Laser, optische Systeme, Wehr- und Verkehrssicherheitstechnik. So werde das Jenaer Unternehmen mit weltweit 3 400 Beschäftigten auch künftig uneingeschränkt Kameras für Blitzgeräte, die Medizintechnik und zur militärischen Aufklärung fertigen. Für die bisher verkauften Mittelformatkameras gebe es weiter Garantie- und Serviceleistungen. Auch würden diese Modelle nach wie vor von SINAR vertrieben.

Das Betriebsergebnis vor dem Sondereffekt belaufe sich im ersten Halbjahr 2009 auf etwa drei Mio. Euro. Die genauen Zahlen für das erste Halbjahr will der Konzern am 13. August vorlegen. Vor allem aufgrund der stabilen Entwicklung der Sparte Wehr- und Sicherheitstechnik erwartet Jenoptik für das Gesamtjahr ein positives Konzern-Betriebsergebnis vor Sondereinflüssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%