Technologiekonzern
Siemens holt neues Kreditbündel ein

Siemens hat sich ein neues Kreditbündel beschafft. Commerzbank, Deutsche Bank und JPMorgan fädelten die Transaktion für Siemens ein. Den Münchenern sind nun günstige Konditionen für die kommenden Jahre sicher.
  • 0

MünchenSiemens hat ein neues Kreditbündel unter Dach und Fach gebracht. Der Technologiekonzern habe eine bestehende Kreditlinie über drei Milliarden Dollar neu syndizieren lassen, teilten die arrangierenden Banken und Siemens am Mittwoch mit. Der Darlehensrahmen löst eine Finanzierung über vier Milliarden Dollar ab, die im August weitgehend ungenutzt abgelaufen war.

Die Münchner wollten sich somit die günstigen Konditionen für die kommenden Jahr sichern, hieß es. Commerzbank, Deutsche Bank und JP Morgan fädelten die Transaktion für Siemens ein. Das Angebot sei groß gewesen, Geldhäuser hätten ein Volumen von 5,7 Milliarden Dollar angeboten. Die neue Linie gilt nun für fünf Jahre mit zwei Optionen für die Verlängerung um je ein Jahr.

Siemens

Siemens Ergebnis*

1. Quartal 2013 nach Sparten, in Mio. Euro


( mit der Maus über die Grafik fahren)


Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Technologiekonzern: Siemens holt neues Kreditbündel ein "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%