Teil des Sanierungsplans
Colgate-Palmolive schließt Werk in Jeffersonville

dpa-afx NEW YORK. Der US-Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive will im Rahmen seines vierjährigen Sanierungsprogramms das Werk in Jeffersonville Indiana schließen. Die Produktion dort solle bis Januar 2008 auslaufen, teilte das Unternehmen am Dienstag in New York nach Börsenschluss mit. Die ebenfalls in Jeffersonsville hergestellte Zahnpasta Colgate-Total solle in Zukunft an einem anderen US-Ort produziert werden. Dieser stehe jedoch noch nicht fest.

Die Kosten für die Werkschließung bezifferte Colgate-Palmolive auf 87 Mill. Dollar. Diese seien Teil der Gesamtkosten für den im Dezember angekündigten Konzerumbau zwischen 550 und 650 Mill. Dollar nach Steuern. Das jährliche Einsparpotenzial des Restrukturierungsplans, innerhalb dessen rund zwölf Prozent der 37 000 Stellen wegfallen sollen, beziffert Colgate-Palmolive weiter auf 250 bis 300 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%