Telekom-Vorstand Sattelberger
"Mehr Zeit für Privatleben"

Der Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger hat sich für einen gemäßigten Umgang mit der Arbeitszeit von Mitarbeitern ausgesprochen. Es müsse selbstverständlich sein, ohne Karriereknick Auszeiten nehmen zu können.
  • 0
Düsseldorf

Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Deutschen Telekom, fordert Unternehmen auf, ihren Mitarbeitern mehr Zeit für das Privatleben zu lassen. "Ein Unternehmen kann und darf nicht komplett über die Zeit seiner Mitarbeiter verfügen, ein Topmanager nicht zu beliebigen Zeiten über die Ressourcen seiner Geführten", schreibt er in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt. Auch "Hochleister" sollten "selbstimmter" die Zeit aufteilen für den Beruf und für die Familie und Freunde: "Sich um seine Faimilie zu kümmern und dafür bewusst Zeit zu investieren kann und darf kein Makel mehr sein

Nach Ansicht Sattelberges muss das Umdenken in den Führungsetagen anfangen. Er fordert ein eindeutiges Bekenntnis zur Teilzeit und verlangt: "Die Sorge, dass kleine tägliche und große mehrmonatige Auszeiten den Knick in der Karriere bedeuten, muss genommen worden." Er warnt davor, dieses nur als "Oberflächenkosmetik" zu betrachten und dringt auf einen echten Bewusstseinwandel. Außerdem fordert er, diese Problematik in den Dialog der Tarifpartner aufzu nehmen. Der Personalvorstand schreibt: "Ein Wettbewerb der Ideen ist dafür notwendig, nicht das Verharren in ritaulisierten Denkblockaden."

Kommentare zu " Telekom-Vorstand Sattelberger: "Mehr Zeit für Privatleben""

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%