Teure Scheidung
Chrysler belastet Daimler ein letztes Mal

Die Trennung von Chrysler hat dem Autokonzern Daimler im dritten Quartal einen Milliardenverlust beschert. Analysten hatten zwar mit einem Minus gerechnet, waren aber nicht auf eine so gewaltige Dimension gefasst. Ansonsten glänzen die Stuttgarter aber mit ihren Zahlen.

HB STUTTGART. Der Nettoverlust summierte sich in den Monaten von Juli bis September auf 1,53 Mrd. Euro, wie der Stuttgarter Konzern am Donnerstag mitteilte. Vor Jahresfrist war noch ein Gewinn von 868 Mill. Euro verbucht worden. Ohne die Kosten für die Trennung von dem US-Autobauer von 2,6 Mrd. Euro strahlt der Autobauer mit einem Gewinnplus von einem Fünftel auf 1,1 Mrd. Euro jedoch wieder.

Vor allem Mercedes-Benz, im neuen Konzern die tragende Säule, legte kräftig zu. Vor Steuern und Zinsen verdiente Daimler mit den Personenwagen trotz des starken Wechselkurses 1,33 Mrd. Euro. In dem Zuwachs um 57 Prozent spiegeln sich unter anderem die Rekordabsätze wider. Die Lkw-Sparte steuerte dagegen nur noch 480 (2006: 565) Mill. Euro zum operativen Ergebnis bei. Der Rückgang sei auf die erwartete schrumpfende Nachfrage in Nordamerika und Japan zurückzuführen, teilte Daimler mit.

Über alle Sparten gerechnet verdiente der Konzern vor Steuern und Zinsen mit 1,9 Mrd. Euro vier Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Damit übertraf Daimler die Erwartungen der Analysten, die im Schnitt nur mit 1,8 Mrd. Euro gerechnet hatten. Allerdings hatten sie im Schnitt auch nur einen Verlust von 226 Mill. Euro nach Steuern erwartet.

Der Umsatz kletterte binnen Jahresfrist ebenfalls stärker als erwartet um sechs Prozent auf 25,7 Mrd. Euro. Für das Gesamtjahr rechnet Daimler nur mit einem Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres von 99 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis soll auf „mindestens“ 8,5 (5,0) Mrd. Euro steigen.

An der Börse bauten die Aktien nach der Veröffentlichung des Quartalsberichts ihren Kursgewinn aus und stiegen zeitweise auf ein Jahreshoch von 77 Euro.

Seite 1:

Chrysler belastet Daimler ein letztes Mal

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%