Teurer Whisky statt Alcopops
Spirituosenhersteller Diageo buhlt um ältere Kunden

Der neue Deutschland-Chef des britischen Spirituosenherstellers Diageo will sich stärker auf den Verkauf von Produkten für über 40-Jährige konzentrieren. Damit soll der heimische Marktrückgang bei den branntweinhaltigen Mischgetränken (Alcopops) ausgeglichen werden.

RÜDESHEIM. „Dieser Zielgruppe haben wir bisher zu wenig Beachtung geschenkt, obwohl sie über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügt“, sagte Ulrich Melzer, seit kurzem General Manager der Diageo Deutschland GmbH, dem Handelsblatt. Der 47-Jährige denkt bei seinen künftigen Marketingaktivitäten für die älteren Konsumenten vor allem an den Whiskylikör Baileys, die Wodka-Familie Smirnoff sowie klassische Malt-Whiskys.

Hierbei darf es ruhig etwas höherpreisig sein, denn die Preise für die in die engere Wahl genommenen Single Malts kosten zwischen 40 und 60 Euro die Flasche. Und auch Smirnoff kommt mit dem Luxus-Wodka „Penka“ und einem Endverbraucherpreis von rund 50 Euro Melzers Vorstellungen von einem Premium-Auftritt sehr nahe.

Melzers Vorgänger als Deutschland-Chef bei Diageo, Uwe Schneider, musste nicht zuletzt wegen des desaströsen Verkaufsrückgangs bei den Alcopops, die auch „Ready-To-Drinks“ (RTD) genannt werden, im März seinen Hut nehmen. Schneider hatte vergeblich versucht sich dem durch Pfandpflicht und Strafsteuer ausgelösten negativen Markttrend mit der raschen Einführung eines Mehrwegsystems entgegenzustemmen. Nach einem Absatz-Rückgang der Diageo-Alcopops der Marke „Smirnoff Ice“, die besonders bei jüngeren Konsumenten beliebt sind, um rund 60 Prozent, geriet das ganze Unternehmen in den Abwärtssog.

Als Folge muss nun in Deutschland die Hälfte der rund 170 Beschäftigten gehen. Melzer will den Vertrieb teilweise auf konzernfremde Handelsvertreter umstellen. Außerdem soll ein Teil der Verwaltungstätigkeiten in ein so genanntes Shared Service Center des Konzerns nach Budapest verlagert werden.

Seite 1:

Spirituosenhersteller Diageo buhlt um ältere Kunden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%