Therapiebegleitende Tests
Qiagen erweitert sein Portfolio

Das Biotechunternehmen Qiagen hat die Rechte an genetischen Biomarkern für Krebserkrankungen erworben. Damit können Krankheiten besser diagnostiziert und Medikamente besser auf die Patienten eingestellt werden.
  • 0

FrankfurtQiagen baut sein Geschäft mit personalisierter Medizin aus. Von den US-Biotechfirmen Personal Genome Diagnostics und Insight Genetics erwarb Qiagen die Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

Biomarker sind Auffälligkeiten im Blut oder Gewebe, die auf eine Krankheit hindeuten. Kennt man den richtigen Biomarker, können etwa Krebstumore früher diagnostiziert werden. Mit dem Schritt erweitert Qiagen sein Portfolio an therapiebegleitenden Tests, die bestimmen können, ob ein Medikament bei Patienten wirken kann oder nicht. Finanzielle Details der beiden Vereinbarungen nannte Qiagen nicht.

Qiagen gab zudem bekannt, in Japan die Zulassung für einen Gentest zum Nachweis so genannter EGFR-Mutationen, der zur Steuerung von Krebsbehandlungen hinzugezogen wird, erhalten zu haben. Der epidermale Wachstumsfaktorrezeptor (EGFR) spielt eine wichtige Rolle bei bestimmten Krebsarten und stellt das Ziel vieler neuer Krebsmedikamente dar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Therapiebegleitende Tests: Qiagen erweitert sein Portfolio"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%