Thyssen-Krupp
Peter Feldhaus wird Chefstratege

Die Nachfolge für Strategiechef Premal Desai hat ThyssenKrupp schnell geregelt: Der promovierte Chemiker Peter Feldhaus übernimmt den Job. Er gilt als Experte für die Energie- und Grundstoffindustrie.
  • 0

EssenDer Essener Industriekonzern Thyssen-Krupp ist auf der Suche nach einem neuen Strategiechef schnell fündig geworden: Nachfolger von Premal Desai, der seit Anfang des Jahres das Finanzressort der europäischen Stahlsparte von Thyssen-Krupp leitet, wird ab Anfang September der McKinsey-Berater Peter Feldhaus.

Der 48-Jährige promovierte Chemiker betritt bei dem Traditionskonzern kein Neuland: In den vergangenen zwölf Jahren hat Feldhaus Thyssen-Krupp in verschiedenen Projekten immer wieder beraten, so auch beim derzeit laufende Optimierungsprogramm der Stahlsparte.

Desai verantwortet den Strategiebereich derzeit noch in Personalunion. Er gilt als einer der Manager, die den tief greifenden und immer noch laufenden Kulturwandel in dem Konzern angestoßen hat. An vielen Entscheidungen der vergangenen Jahre hat er zudem maßgeblich mitgearbeitet.

Dazu zählen der Rückzug aus dem Edelstahlgeschäft sowie der Verkauf von Randbeteiligungen. Der Posten des Strategiechefs ist bei Thyssen-Krupp direkt unterhalb des Vorstands angesiedelt.
Feldhaus arbeitet derzeit als Senior Partner der Strategieberatung in den USA. Er gilt als Experte für die Energie- und Grundstoffindustrie.

Kommentare zu " Thyssen-Krupp: Peter Feldhaus wird Chefstratege"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%