Thyssen Krupp
Schlenz soll Arbeitsdirektor werden

Der Betriebsratschef von Thyssen-Krupp soll neuer Arbeitsdirektor des Unternehmens werden. Vor seinem Wechsel soll Thomas Schlenz allgemeine Aufgaben im Personalwesen übernehmen.
  • 0

DüsseldorfDer Konzernbetriebsratschef von Thyssen-Krupp, Thomas Schlenz, wird am Mittwoch (14. März) von seinem Posten zurücktreten. Er werde zunächst allgemeine Aufgaben im Personalwesen übernehmen, bevor er dann im weiteren Jahresverlauf Arbeitsdirektor der Stahlsparte Thyssen-Krupp Steel werde, berichtete das Handelsblatt (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Arbeitnehmerkreise. Seinen Rückzug von der Spitze des Konzernbetriebsrates will Schlenz am Mittwoch auf der jährlichen Versammlung der Thyssen-Krupp-Betriebsräte bekannt geben.

Über die Berufung in den Vorstand von Thyssen-Krupp Steel will der Aufsichtsrat der Stahlsparte am 7. Mai abstimmen. Schlenz könnte dann in den kommenden Monaten das Amt von Dieter Kroll übernehmen, hieß es. Als neuer Betriebsratschef ist Wilhelm Segerath im Gespräch, der derzeitige Betriebsrat der Stahlsparte. Über seine Berufung sollen die Betriebsräte diese Wochen entscheiden.

Kommentare zu " Thyssen Krupp: Schlenz soll Arbeitsdirektor werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%