Tochter an Auftrag der US-Armee beteiligt
EADS kauft sich in Russland ein

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS darf beim russischen Flugzeugbauer Irkut einsteigen. Irkut baut unter anderem Kampfflugzeuge, Drohnen und Radarflugzeuge. Die russische Regierung habe eine Beteiligung von zehn Prozent gebilligt, sagte eine Sprecherin von Irkut am Freitag.

HB PARIS/MÜNCHEN. EADS hatte im September den Einstieg zur Genehmigung angemeldet. Über den Preis werde noch gesprochen, berichtet die russische Tageszeitung „Wedomosti“. Gemessen am Aktienkurs würde er bei 55 Mill. $ liegen.

Die Irkut Corp. bezeichnet sich selbst als führenden russischen Flugzeugbauer mit 22 000 Mitarbeitern. Zur Produktpalette gehören auch amphibische Flugzeuge, die zur Brandbekämpfung ausgerüstet werden können, Zivil- und Kampfhubschrauber sowie Militärtransporter. Die Tochter Irkut Aviastep entwickelt derzeit ein Regionalflugzeug und gemeinsam mit indischen Partnern einen Militärtransporter.

Außerdem teilte EADS am Fraitag in München mit, TDA Armaments sei an einem Auftrag der US- Armee beteiligt. Die Tochter des europäischen Rüstungskonzerns und der französischen Thales sei mit anderen Unternehmen in einem Konsortium von der US-Marine mit der Entwicklung und Herstellung des zukünftigen Waffensystems Expeditionary Fire Support System (EFSS) beauftragt worden. Der Vertrag für das Konsortium habe einen Auftragswert von rund 300 Mill. Dollar oder etwa 240 Mill. €. Der Anteil der TDA an dem sechsjährigen Programm belaufe sich auf etwa 80 Mill. €. TDA werde für das EFSS-Waffensystem Mörser sowie die dazugehörige Munition liefern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%