Toyota
100 000 Lexus-Hybride

Der weltgrößte Autohersteller Toyota setzt auf Hybrid und will damit auch Absatzverluste in den USA ausgleichen. Ab 2009 will Toyota jedes Jahr 100 000 neue Hybridautos bauen. Die Wagen sollen unter dem Namen der Luxusmarke Lexus vom Band laufen.

HB TOKIO. Das berichtete die Wirtschaftszeitung "Nikkei". Die zweite Hybrid-Reihe nach dem Verkaufsschlager Prius wird demnach einen bis zu 2,5 Liter starken Motor haben und soll in einem Werk im Süden Japans gebaut werden. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, auf der Motorshow in Detroit im kommenden Januar ein neues Hybrid-Auto vorstellen zu wollen.

Toyota will zu Beginn des kommenden Jahrzehnts mindestens eine Million Hybridautos pro Jahr verkaufen. Das sind mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Der gemessen am Umsatz fünftgrößte Konzern der Welt kämpft in den USA, seinem wichtigsten Einzelmarkt, vor allem mit der sinkenden Nachfrage nach schweren Pick-Ups und Geländewagen. Diese ist als Reaktion auf steigende Benzinpreise und die Finanzkrise eingebrochen. Am Mittwoch hatte Toyota daraufhin seine weltweite Absatzprognose um 3,6 Prozent auf 9,5 Millionen Autos gesenkt. Die Nachricht drückte die Aktie des Unternehmens auf den tiefsten Stand seit fast drei Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%