Traditionsreicher Brillenproduzent
Rodenstock wandelt sich zum Lifestyle-Anbieter

Deutschlands bekanntester Brillenproduzent peppt sein Sortiment auf. Das Münchener Traditionsunternehmen Rodenstock bringt immer mehr Brillen für Sport und Freizeit auf den Markt und will so noch einmal kräftig wachsen. Auch im Ausland will das traditionsreiche Unternehmen nicht untätig bleiben.

MÜNCHEN. „Das ist ein Bereich, den es vor drei Jahren bei Rodenstock noch gar nicht gab. Wir versprechen uns hier aber ein kräftiges Wachstum,“ sagte Geschäftsführer Giancarlo Galli dem Handelsblatt.

Rodenstock muss schnell und kräftig zulegen, wenn Galli seine selbst gesteckten Ziele erreichen will. Im Jahr 2010 soll der Umsatz bei 750 Mill. Euro liegen, das ist mehr als doppelt so viel wie im vergangenen Jahr. Dazu kommt, dass auch die neuen Eigentümer ein Interesse an einem raschen Wachstum haben dürften. Denn heute übernimmt die Beteiligungsgesellschaft Bridgepoint das Unternehmen vom Investor Permira. Um Rodenstock eines Tages gewinnbringend weiterverkaufen zu können – zum Beispiel über die Börse – kann zusätzlicher Umsatz nicht schaden. Denn im Vergleich zu wichtigen internationalen Wettbewerbern wie Luxottica, Safilo oder Essilor ist Rodenstock noch klein.

Doch Galli setzt nicht allein auf neue Modelle. Gleichzeitig baut der Schweizer das Geschäft im Ausland aus. „Es geht jetzt darum, in China Fuß zu fassen,“ sagte der Manager. Schon heute erwirtschaftet Rodenstock zwei von drei Euro außerhalb des Heimatmarktes Deutschland. Gerade in den aufstrebenden Ländern Asiens sieht Galli viel Potenzial.

Das Umfeld für Rodenstock ist derzeit im In- und Ausland günstig. Die deutsche augenoptische Industrie rechnet nach Schätzungen des Branchenverbands Spectaris für das laufende Jahr mit einem Umsatzplus von sieben Prozent. „Die Einbrüche nach der Streichung fast aller Zuschüsse der gesetzlichen Krankenversicherungen zu Jahresbeginn 2004 hat unsere Branche nicht nur endlich komplett kompensiert. Nein, sie spürt auch einen ordentlichen Rückenwind“, sagte jüngst Josef May, der Vorsitzende des Fachverbandes Augenoptik im Industrieverband Spectaris.

Seite 1:

Rodenstock wandelt sich zum Lifestyle-Anbieter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%