Traditionsunternehmen
Finanzinvestoren greifen nach Modellbahnhersteller Märklin

Der traditionsreiche Modellbahnproduzent Märklin rückt ins Visier von Finanzinvestoren. In Finanzkreisen wurde jetzt bekannt, dass die Investmentbank Goldman Sachs im Auftrag eines Private-Equity-Klienten Kredite von Märklin übernommen hat.

mm/jojo MÜNCHEN. Der Auftraggeber würde gerne auch mit Eigenkapital einsteigen. Es sei aber unklar, ob es soweit kommen werde, hieß es. Die Besitzer des Göppinger Unternehmens denken seit geraumer Zeit über einen Verkauf nach und mehrere Finanzinvestoren haben sich Märklin bereits angesehen. Im Eigentümerkreis sei die Meinungsbildung jedoch noch nicht abgeschlossen. In den Kreisen verlautete ferner, dass es auch bei einer Refinanzierung auf der Schuldenseite bleiben könne und es zu keinem Verkauf komme.

Märklin-Chef Paul Adams wollte sich zu dem Verkauf nicht im Detail äußern. Im Kreis der 23 Gesellschafter „kommen solche Diskussionen immer auf“, sagte er dem Handelsblatt. Das Ergebnis dieses Prozesses sei offen. Märklin steht seit Jahren unter Druck. Der Umsatz fiel von 170 Mill. Euro im Jahr 2002 auf 148,5 Mill. Euro im Jahr 2004. Neuere Zahlen gibt es nicht, doch die Einnahmen seien auch 2005 gesunken, so Adams. Vor allem unter Jugendlichen sind die Modellbahnen längst nicht mehr so beliebt wie früher.

Zudem beschwert sich der Handel lautstark über Märklin. Otto Umbach, Chef der Spielwarenkette Idee und Spiel machte jüngst „vielfältige interne Probleme“ bei Märklin für den Umsatzeinbruch mit Lokomotiven und Waggons in seinen Geschäften verantwortlich. In den über 1 000 Läden des Verbunds gingen die Modellbahnumsätze vergangenes Jahr um 16 Prozent zurück. Ausschlaggebend dafür sei das schwache Geschäft mit den Produkten von Marktführer Märklin, sagte Umbach.

Märklin sei bereits wieder auf Wachstumskurs, betonte hingegen Adams. Im laufenden Jahr sei der Auftragseingang gestiegen. Jede zweite in Deutschland verkaufte Modellbahn stammt von Märklin. In den vergangenen Jahren hatte Adams die Firma kräftig umgebaut und Stellen im Stammwerk im schwäbischen Göppingen abgebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%