Trend zu Forschung und Entwicklung lässt in Deutschland nicht nach
Deutschlands Erfinder sind umtriebig

In Deutschland werden wieder mehr Patente und Marken angemeldet. Für das Gesamtjahr erwartet das Deutsche Patent- und Markenamt rund 58 000 Patentanmeldungen. Bis zum Jahresende soll die Anmeldung von Marken um 10 Prozent steigen.

HB NÜRNBERG. Das wären gut 1000 mehr als vor einem Jahr, teilte die Behörde im Vorfeld der Erfindermesse IENA (28.-31.10.) am Dienstag in Nürnberg mit. Noch deutlicher wachse die Zahl der Markenanmeldungen. Sie soll am Jahresende bei rund 69 000 liegen, ein Plus von 10 Prozent. In dem Zuwachs spiegele sich die wirtschaftliche Erholung wider, hieß es.

„Der Trend zu Forschung und Entwicklung lässt in Deutschland nicht nach, ganz im Gegenteil“, sagte Behördensprecherin Diane Nickl. Im ersten Halbjahr gab es 20 250 deutsche und 4 050 ausländische Patentanmeldungen. Beim „kleinen Patent“, dem Gebrauchsmuster, erwarte man mit etwa 20 000 Anmeldungen wieder Eingänge auf Vorjahresniveau.

Auf der Fachmesse „Ideen-Erfindungen-Neuheiten“ stellen Tüftler aus 29 Ländern rund 650 Erfindungen und Produktneuheiten vor. Der Deutsche Erfinder-Verband (DEV) beklagte jedoch veraltete gesetzliche Vorgaben beim Schutz des geistigen Eigentums. Der Behördenapparat laufe langsam und ineffektiv, sagte Verbandschef Karl Bauch. „Es ist unbegreiflich, dass es trotz eines immensen öffentlichen Apparats nicht möglich ist, die zum Patent oder Gebrauchsmuster eingereichten Ideen auf ihren volkswirtschaftlichen Wert oder ihr Marktpotenzial hin zu bewerten.“ Nickl sagte, Ziel des Patent- und Markenamtes sei es, die Anmeldungen im Prüfungsverfahren innerhalb von 24 Monaten abzuschließen.

Bauch beklagte mangelndes Interesse der Konzerne an vielen Erfindungen. Es wäre viel gewonnen, wenn nur 5 Prozent der Anmeldungen mit dem größten Potenzial ausgefiltert und professionell weiter entwickelt würden, sagte er. Neue Arbeitsplätze entstünden oft durch grundsätzlich neue Lösungen. Bauch forderte, der Kreativität auch bei der Erziehung größeren Stellenwert zu geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%